Mai 2022

Pyraser - die vollständig vernetzte Familienbrauerei

Die Automatisierungslandschaft vieler Brauereien ist geprägt von inhomogenen Insellösungen, gespickt mit handschriftlicher Datenerfassung. Das Überblicken der Produktionsprozesse und Medienversorgung ist aufwändig und Optimierungspotentiale bleiben aufgrund mangelnder Datenerhebung im Verborgenen. Nicht so im mittelfränkischem Thalmässing, denn hier werden alle technischen Gewerke digital überwacht. Selbstverständlich wurde in der 80 Mitarbeiter zählenden Brauerei nicht bei null angefangen. Die vorhandenen HMI-Systeme sind jedoch auf den jeweiligen Einsatz beschränkt und bieten nicht die Möglichkeiten einer modernen Cloud Lösung. Und so wurde auf Vorhandenem aufgesetzt und die Cloud Lösung AnyViz eingeführt: Die Steuerungen von Kälteanlagen, Pasteur und Füllerei waren im Nuh angebunden und dort wo benötigt, wurden günstige Steuerungen nachgerüstet. Innerhalb weniger Monate wurden 21 Systeme angekoppelt, die zuvor noch als Insellösung werkelten. Neben der Produktionslinie wurden auch Gebäudetechnik, BHKWs, PV-Anlage, Brunnen und weitere Anlagen der zentralen Überwachung zugeführt.


Medienversorgung im Blick
In der Brauerei kommen verschiedene Medien zum Einsatz: Kühlung, Dampf, Wasser, Druckluft, Stickstoff und Elektrizität. Für den reibungslosen Brauereibetrieb müssen all diese Medien zuverlässig zur Verfügung stehen. Deshalb hat sich das Dashboard für die Medienversorgung als ein wichtiges Werkzeug des Braumeisters entwickelt. Hier können live sämtliche Zustände und Kennzahlen übersichtlich eingesehen werden. Zudem erscheinen dort alle relevanten Störungen und Warnungen, sodass reagiert werden kann, noch bevor ein Anlagenstillstand droht.


Brauerei ferngesteuert
Die Arbeitswoche des Braumeisters Achim Sauerhammer beginnt Sonntagnacht um 3 Uhr. Denn dann muss die Flaschenwaschmaschine eingeschaltet werden. Ist diese um 6 Uhr nicht vollständig aufgeheizt, verschiebt sich der Produktionsbeginn. Früher fuhr der Braumeister hierfür in den Betrieb. Heute geschieht dies automatisch. Tritt bei dem automatisierten Hochfahren der Anlage ein Fehler auf, wird der Braumeister umgehend alarmiert und er kann über die Ferne eingreifen. Wenn nicht, spart sich der Mitarbeiter 3 Stunden.


Kein Listenschreiben mehr


Wie in jeder Produktion müssen Daten erhoben und ordnungsgemäß protokolliert werden. Hierzu zählen Pegelstände des betriebseigenen Brunnens, Sud-Temperaturen oder Lagerbestände. Durch die vollständige Digitalisierung werden all diese Informationen automatisch erfasst und mehrfach redundant in der Cloud gespeichert. Autorisierte Mitarbeiter haben Zugriff auf diese Daten. So kann beispielsweise auch das Labor sekundenaktuell auf die Betriebsdaten zugreifen. Das Landratsamt hingegen erhält automatisch generierte Reports mit den Brunnendaten.


Betriebsdatenanalyse leicht gemacht
Aufgrund der gewerkeübergreifenden Betriebsdatenaufzeichnung, ergeben sich ganz neue Möglichkeiten. Schnell konnten Einsparpotentiale bei der Druckluftversorgung festgestellt werden, wodurch innerhalb von nur 4 Wochen 10 MWh eingespart werden konnten. Die komfortable Datenauswertung unterstützt zudem bei der Fehlersuche: Gerade in Bezug auf die BHKWs und die damit verbundene Wärmeführung können Probleme schnell diagnostiziert und behoben werden. So hilft AnyViz Energiekosten zu senken, Störungen zu reduzieren und die Betriebssicherheit zu erhöhen.


Höherer Anteil erneuerbarer Energien
Als verantwortungsbewusstes Familienunternehmen setzt die Brauerei auf regenerative Energien. Hierzu wurden PV-Anlagen mit einer Leistung von 500 kWₚ und zwei BHKWs installiert. Schon im Jahr 2021 kam der Betrieb auf einen regenerativen Anteil von 36%. Dieser soll nun deutlich ausgebaut werden. Die Cloud Lösung hilft dabei Prozesse dahingehend zu optimieren, dass eigens erzeugte Energie bestmöglich genutzt wird und der Anteil der Fremdenergie auf ein Minimum reduziert wird.
Schnell erweitert
Nach Einführung des Cloud Systems durch den Automatisierungsexperten Richard Bernreuther, erfolgt der weitere Ausbau durch eigenes Fachpersonal. Auf die Frage, wie lange es dauert einen neuen Datenpunkt in Betrieb zu nehmen, antwortet Betriebselektriker Stefan Neuhofer kurz und knapp: „5-Minuten". Die einfache Erweiterbarkeit macht AnyViz zu einem Werkzeug, dass in jedem technischen Gewerk zum Einsatz kommen kann. Auch im neu geplanten Nahwärmenetz, sowie in der betriebseigenen Kläranlage wird AnyViz zur Visualisierung, Überwachung und Bedienung aus der Ferne eingesetzt werden.


Autoren:
Thomas Hepp, Mirasoft GmbH & Co. KG; https://www.anyviz.de
Richard Bernreuther, BeEA GmbH; https://be-ea.de
Grafiken in Originalgröße:
Druckluft: https://files.mirasoft.de/download.php?id=45&token=v5ks75RxQeBO47bgymir10OqhIlkJE01
Luftaufnahme: https://files.mirasoft.de/download.php?id=46&token=vyv6Q7OFscNXxXkK4ijRCNzEnGk3rZEc


 

Kontakt

Pyraser Landbrauerei
GmbH & Co. KG
Pyras 26
91177 Thalmässing
Frau Christina McMullin
Tel. 09174 / 47 47 - 29
c.mcmullin@pyraser.de
 

Mediacenter

PY Anzeigenrahmen 2016

PY Logo 4c