Juli 2021

Eine Ära endet: 130 Jahre Gasthaus Familie Brandl in Pierheim

Das traditionsreiche Gasthaus der Familie Brandl schließt für immer seine Türen. Margaretha Brandl und ihre Tochter Christa haben sich mit Marlies Bernreuther und Harald Schuster von der Pyraser Landbrauerei in der Wirtsstube in Pyras getroffen. Und bei einem ausgiebigen Gespräch die letzten Jahre Revue passieren lassen.


„Bereits zum 110-jährigen Jubiläum im Jahr 2000 haben wir im Archiv unserer Brauerei recherchiert. Leider wurde dieses bei Kriegsende stark in Mitleidenschaft gezogen. Deshalb könnte es gut sein, dass in der Gaststätte der Familie Brandl auch schon vor 1889 Pyraser Bier ausgeschenkt wurde. Eine über 130 Jahre dauernde Geschäftsverbindung dürfte selbst in Brauereikreisen zu den absoluten Seltenheiten gehören," so Marlies Bernreuther ganz stolz.


Seelsorgerin im Dorf
Es wurde an diesem Nachmittag viel gelacht. Denn natürlich kam auch die eine oder andere amüsante Geschichte auf den Tisch. Geschichten wie man sie nur in einem Gasthaus am Dorf erleben kann. „Ob es das jährliche Fischessen war, oder einer der langen Abende mit der Schafkopfrunde. Man hat schon viel erlebt - und gesehen," erzählt Margarethe Brandl mit einem zwinkernden Auge. „Als Wirtin bist halt auch ein wenig die Seelsorgerin im Dorf. Das wird mir schon sehr fehlen. Wenn es dann auf einmal ruhig wird im Haus."


Wirtshaussterben hat viele Gründe
Dass die Familie Brandl kein Einzelfall ist, davon kann Marlies Bernreuther Geschichten erzählen. „Wir bekommen das Wirtshaussterben als Brauerei direkt zu spüren. Die letzten 20 Jahre schließt in den Dörfern ein Wirtshaus nach dem anderen. Immer höhere Auflagen und Vorgaben, da ist es verständlich, wenn sich in der Familie kein Nachfolger motivieren kann.", erzählt Marlies Bernreuther. „Es gibt noch weitere Gründe. Der Stammtisch am Sonntagmorgen findet kaum mehr statt, Sportvereine erweiterten ihre Sportheime und die Mitglieder sitzen nicht mehr beim Wirt im Nebenzimmer. Und Mitarbeiter für die Gastronomie zu finden war bereits vor Corona schon ein schwieriges Unterfangen."


Positives Beispiel für Dorfwirtshäuser gibt es auch
Wie es mit etwas Glück auch gehen kann zeigt sich 20 Kilometer weiter in Oberhembach bei Pyrbaum. Dort hat sich die Dorfgemeinschaft zusammengetan um ihr Wirtshaus zu retten. Über ein Casting haben sie damals ihren jetzigen Wirt gefunden. Bereits seit 10 Jahren führt Nico Di Garbo aus Nürnberg erfolgreich das ehemalige Dorfgasthaus unter dem jetzigen Namen „Osteria Da Nico" weiter.

Bild PDF

Kontakt

Pyraser Landbrauerei
GmbH & Co. KG
Pyras 26
91177 Thalmässing
Frau Christina McMullin
Tel. 09174 / 47 47 - 29
c.mcmullin@pyraser.de
 

Mediacenter

PY Anzeigenrahmen 2016

PY Logo 4c