Pyraser Brauereifest 24. und 25. Juni 2017

Frankens stimmungsvolles Brauereifest



Pyraser Brauereifest am 24. und 25. Juni mit bewährten Vergnügen und neuen Ideen

Auch 2017 wird im historischen Brauerei-Hof in Pyras wieder Frankens stimmungsvollstes Brauereifest gefeiert: Das vierte Wochenende im Juni, Samstag und Sonntag 24./25. Juni, sollten Freunde des gemütlichen Beisammenseins und fröhlichen Feierns sich fest als „Termin“ vormerken. Mit einer Mischung aus Bewährtem und neuen, überraschenden Formaten ist für beste Unterhaltung gesorgt.

Wenn es ums Besondere, ums zünftige, waschechte fränkische Feiern geht, dann ist auch ein kleines Wunder nicht ausgeschlossen. So geschah es 2016. Ganz Franken und das angrenzende Oberbayern „ersoffen“ am 13. und 14. Juni im Regen. Doch Pyras, das kleine Dorf des Widerstandes gegen Feierhindernisse, blieb die trockene Insel inmitten des tosenden Sommersturms. „Das Pyraser Brauereifest ist einfach jedes Jahr ein Höhepunkt und der Herrgott hat es nicht übers Herz gebracht, das den Menschen in Franken zu verwehren“, so resümierte Alexander Schwab, Marketingleiter der Brauerei mit einem verschmitzten Lächeln. 5000 Menschen waren 2016 im historischen Brauereihof zu Gast. Junge, alte, besonders viele Familien haben sich ein paar schöne Sommerstunden gegönnt. Auch 2017 wird es sicher wieder einzigartig schön – am 24. und 25. Juni.

Sorgenfreie An- und Abfahrt: Kostenfreie Shuttlebusse von und nach Pyras bis in den späten Abend

Eine Mischung aus „Altbewährtem und neuen zündenden Ideen“ wird Brauereichefin Marlies Bernreuther 2017 ihren Gästen präsentieren. Brauereiführungen, Live-Musik, viele Aktionen für die Kinder, Pferdekutschen-Fahrten über Stock und Stein, durch Wald und Fluren; ein breites Angebot an kulinarischen Genüssen und eine große Auswahl Pyraser Bier- und Erfrischungs-Spezialitäten zu besonders familienfreundlichen Preisen – das kennen die Stammgäste des Brauereifestes und wissen es zu schätzen. Auch der bewährte Shuttle-Dienst für sorgenfreie An- und Abfahrt gehört wieder zum „Rundum-Sorglos“-Service: Wie gewohnt fahren Shuttlebusse zum Bahnhof Hilpoltstein. Abgestimmt auf die Abfahrzeiten können Fahrgäste ganz bequem ihre Anschlusszüge und die S-Bahn (nach Nürnberg) in Roth erreichen. Die letzten Rückfahrten liefern die Gäste sogar direkt in Roth am Bahnhof ab. Und auch das ist gut eingeführt und hat sich bewährt: Auch heuer wird wieder mit dem beliebten Pyraser Taler bezahlt, den die Besucher für je 2 Euro eintauschen können.

Neues aus der Pyraser Ideenschmiede
Musikalisch beginnt der Samstag (Festanfang: 16 Uhr) im Biergarten mit dem Trio „Die Fexer“ und – „wuild und lustig“ – mit „Hip da Banda“. Ab 19.30 Uhr ist Stimmung angesagt, mit der sehr bekannten Partyband „Sepp und die Steigerwälder Knutschbär'n“. Am Sonntag gibt’s was Neues für die Ohren: Ab 10 Uhr Oldie-Frühschoppen der bekannten Band „Mona und die falschen Fünfziger“. Sie präsentieren die schönsten Hits aus den 50ern und 60ern. Zum Ausklang spielt ab 14 Uhr die Stadtkapelle Hilpoltstein zu einem wundervollen Familiennachmittag im Gutshof auf.

Ein Experiment starten die Pyraser mit „Virtuis“ (www.virtuis.de), dem Nürnberger Entwickler virtueller Welten, der zuletzt in allen großen Zeitungen Furore gemacht hat. Die Entwickler führen auf dem Brauereigutsgelände ihre virtuellen Welten vor: Man setzt eine Animationsbrille auf und befindet sich in einer künstlich entworfenen Bildlandschaft. „Man kann zum Beispiel Zauberer sein oder eine Reise nach Venedig antreten. Das Besondere ist, dass man nicht nur Betrachter sondern gleichzeitig Akteur ist, der selbst ins Geschehen eingreift“, erklärt Janina Werner von Virtuis Nürnberg. Zum Beispiel wirft man ein Stöckchen für seinen (Bildschirm-)Hund, der holt es. In einer Westernlandschaft kann man Duelle ausfechten, in den Alpen wandern und steile Gipfel erklimmen. Eine faszinierende virtuelle Spielewelt fast ohne Grenzen tut sich auf.

Das ganze Kinderareal ist noch familienfreundlicher
Das Pyraser Brauereifest erhebt seit jeher den Anspruch, gerade Familien mit Kindern ein entspanntes Angebot zu bieten: Die Spielelandschaft mit dem „Brio“-Holzspielzeug hat schon 2016 viel Vergnügen bereitet. Dieses Angebot wurde diesmal noch vergrößert. Überhaupt wurden nun alle Angebote für die Jüngsten an einem Ort zusammengefasst: Das Pyraser-Getränkekästen-Labyrinth, der Streichelzoo, die Hüpfburg, das Kinderschminken, das Wasserrad und das sportlich ambitionierte Trampolin sind nun in einem Areal gruppiert. Direkt hinterm Haus haben es nun die Eltern leicht, den Überblick über ihre sich vergnügenden Kinder zu behalten und gleichzeitig gemütlich und entspannt zusammen zu sitzen. Und damit der große Durst nur kleine Kosten verursacht, gibt es im Kinderareal gratis Wasser für die Jüngsten.

Foodtrucks erweitern das kulinarische Angebot
Auch bei der Kulinarik gibt es Neues: Einerseits servieren Tanja und Andreas Haubner wieder ihr breites Angebot an leckeren Grillspezialitäten und Salaten. Zusätzlich werden an beiden Tagen je zwei Food-Trucks für neue Gourmet-Impulse sorgen: ein Burger-Spezialist und ein veganer Anbieter. Auch die ambitionierten Bierverkoster kommen zu ihrem Genuss. Immer mehr Menschen bilden sich ja zu kenntnisreichen Biergenießern aus. Im „Lounge-Pavillon“ kann man sich‘s gemütlich machen und mit ausgebildeten Biersommeliers über die Geschmacksrichtungen verschiedener Spezialitäten-Biere fachsimpeln und natürlich auch zünftig miteinander anstoßen.

Zu guter Letzt ist eine „geheimnisvolle“ Wirtshausolympiade geplant. Deren einzelne Disziplinen sollen aber für die Pyraser Olympioniken eine Überraschung darstellen – da wird noch nichts Konkretes verraten.

Jetzt also heißt’s nur noch den Termin am 24. Und 25. Juni freihalten und miteinander hoffen, dass Pyras die Insel der Sonnenfreuden bleibt und uns mit schönstem Sommerwetter verwöhnt.


 Werfen Sie einen Blick auf unseren Shuttle- und Lageplan.